Die Wirkung von Shiatsu

Shiatsu wirkt ausgleichend auf unseren Organismus, indem es die in den Energiebahnen (Meridianen) zirkulierende Energie (Ki) unterstützt.

Shiatsu wirkt präventiv, schon bevor sich Krankheitssymptome ausbilden. Shiatsu löst (Ver)Spannungen und Blockaden, körperlich wie geistig-seelisch.
Es stärkt die Selbstheilungskräfte unseres Körpers und bei regelmäßiger Anwendung das Immunsystem.

Shiatsu hilft auf ganzheitliche Weise bei verschiedenen Beschwerdebildern:

Stress
Schmerzen im Bewegungsapparat
Kopfschmerzen, Migräne
Schlafstörungen
Verdauungsproblemen
Menstruationsbeschwerden
Ängsten
Verdrängten Gefühlen
Traumatischen Erlebnissen

Shiatsu ist sehr wohltuend für Frauen während der Schwangerschaft.

Shiatsu hilft Kindern- und Jugendlichen sich zu entspannen.
Auch bei Konzentrationsstörungen oder Hyperaktivität empfehlenswert.

Zur Wirkungsweise von Shiatsu wurde eine europaweite Studie durchgeführt. (Andrew F. Long, School of Healthcare, University of Leeds, Dezember 2007). Interessierte Leser finden den Abschlussbericht auf der Website des OEDS → Link zum Bericht/PDF